DE | EN

Results:  1

Das Fest der Lüge
Detail
More
  • Druckgraphik
  • Serie übermalte Drucke
  • 2011
  • «zwischen den Zeiten Lieder singen»
    Aus einem Zentrum heraus, die Zonen an der Peripherie durchkämmen, oder anders gesagt, wir befinden uns im Zeitalter der perfekten Simulation,
    die Medien transportieren gedoubelte Wirklichkeit, ein kollabierender Intellekt, ein abgenutztes Denken und eine austauschbare Sprache lassen in
    ihrer extrem einseitigen Dominanz die Verkümmerung von umfassenden Wahrnehmungsfähigkeiten erkennen.

    «Der Narr und der hyperkinetische Kaiser»
    In meinen Arbeiten kommen sie beide, «verkleidet oder nackt» vor. Die Banalität des Alltäglichen, der Darstellungscod der Kunst selbst gehört zu
    meinem Themenbereich. Reibungen zwischen Geist und Körper, Gedanke und Geste, Erstarrtem und Bewegtem sind akute Auslöser meines visuellen
    Tagebuchs. Installation, Malerei, Zeichnung, Text, Collage und Foto, in Begleitung «subversiver Lieder» (Kontrabass) sind die Medien meiner
    künstlerischen «Feldforschung». Soll die Wirklichkeit selbst uns berühren, müssen wir lernen es zuzulassen was sie uns «verstellt». Einsicht zu
    bekommen in die «Räume» des Numinosen, des Rätselhaften. Das Medidative und das Spontane müssen sich nicht duellieren, eine monogrome
    Fläche gerät in glühende Fibration, ein flukturierender Strich besänftigt ein konfuses Drama. Die sich da herausbildenden Synergien bestimmen
    meine künstlerische Praxis, nebst den Erfahrungen aus der experimentellen Musik und dem Performativen des Theaters.