DE | EN

Resultate:  1

Orsola
Detail
Mehr
  • Objekt- & Videoinstallation
  • Objektinstallation
    6 Vorratsnischen, Karotten, Licht
    Videoinstallation
    2 Projektionen DVD, Loop, Farbe, Ton
  • 2009
  • Im Rahmen der Eröffnung des Bärenparks Bern
    mit Reto Leibundgut

    Objekt- & Videoinstallation in den Kellerräumen der Mahogany Hall, Klösterlistutz, Bern

    Im Klösterliareal Bern sollen einst am Klösterlistutz 18 Schwestern des Beginenklosters gewohnt haben. Nach der Reformation wurden die Klosterfrauen in der heutigen Mahogany Hall einquartiert, wo sie im Keller einen direkten und „geheimen“ Zugang zur Aare hatten. Dieser Durchgang ist heute zugemauert.
    Mit der Arbeit «Orsola» wird eine imaginäre Verbindung zwischen diesen Klosterfrauen und den benachbarten Bären im Bärengraben hergestellt.
    An dem noch sichtbaren Durchbruch zur Aare im Kellerraum und an der gegenüberliegenden Wand ist je eine formfüllende Projektion von vergnügten nackten Frauenbeinen einerseits und der sich nähernde Bär andererseits zu sehen. Der Betrachter steht in der Raummitte, im Kreuzfeuer des Geschehens. Beide, Bär und Schwestern, nutzen ein unterirdisches Höhlensystem, welche dazu dient, heimlich dem Wasch- und Badevergnügen nachzugehen. Mit der Zeit entwickelt sich eine gegenseitige Faszination des wilden, starken Bären und den zarten, gläubigen
    Nonnen und die Begegnungen oszillieren zwischen Naturkräften, Religiosität und Erotik.
    Im oberen Stockwerk sind 6 Vorratsnischen eingelassen. Diese werden von den Nonnen als Schreine genutzt: in den Nischen stehen fein gearbeitete Skulpturen aus Karotten.